Review - Innenstadt-Gipfel #RevivalCity

Am 1. und 2. Juli 2021 fand im RMCC erneut ein Gipfeltreffen statt. Diesmal zum Thema "#RevivalCity" - Wiesbadener Impuls zur Innenstadt. Veranstaltet wurde die zweitägige Konferenz von der Wiesbadener Wirtschaftsförderung.

Erneutes Gipfeltreffen im RMCC

Das RMCC wurde erneut zum Austragungsort eines Gipfeltreffens. Im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz am 1. und 2. Juli stand das Thema "#RevivalCity". Die Konferenz wurde als hybride Veranstaltung durchgeführt. Die 15 Panels der zweitägigen Konferenz verfolgten täglich rund 250 Gäste deutschlandweit per Stream. 50 Teilnehmende waren an den beiden Tagen vor Ort laut Hygienekonzept zugelassen.

Die rund 60 Experten und Vor-Ort-Praktiker entzündeten ein Feuerwerk von guten Beispielen, die bereits in Kopenhagen oder Linz, in Rotterdam oder Wiesbaden umgesetzt sind und entfesselten die Phantasie für das, was auf die Städte mit der Digitalisierung von Handel, Dienstleistungen, Kultur und Verwaltungshandeln zukommt. Immer wieder wurde das ‚Denken in Silos‘, in voneinander scharf abgegrenzten Zuständigkeiten als größtes Hindernis identifiziert. Zukunftsfähig sei dagegen ein konzertiertes Handeln, in dem die Akteure sich aufeinander einstimmen wie in einem Orchester.

Alle waren sich einig, dass die Pandemie ein „Brandbeschleuniger“ für Entwicklungen ist, die sich ohnehin abzeichneten. (Öffnet in einem neuen Tab)


„Es hilft keine Angststarre, keine Opferhaltung und kein Alarmismus, sondern wir haben eigentlich genug Ideen und auch die Köpfe, um die Herzen unserer europäischen Städte mit Sauerstoff zu versorgen“, - Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz.


Neues Format gefunden

Auch Martin Michel, Geschäftsführer von der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH war hochzufrieden: „Einfach ein gutes Gefühl, wieder Menschen dabei zu sehen, wie sie zusammenstehen und miteinander reden. Das hat uns die letzten Monaten bitter gefehlt.“ Kommunikation sei das Lebenselexier, um Krisen zu bewältigen und neue Perspektive zu entwickeln. Wiesbaden als Kongress-Destination mit dem nagelneuen RheinMain CongressCenter bietet dafür alles, auch mediale Bedingungen.

„Wir haben ein Format gefunden, Menschen vor Ort und online zusammenzuführen, um Probleme zu besprechen, die alle betreffen. Nach dem Veranstaltungs- und Innenstadtgipfel sind weitere Themen zu Zukunftsthemen denkbar, so beispielsweise zum Thema Verkehr, Kultur, Digitalisierung. Präsenzveranstaltung und Stream sind keine Alternativen und Gegensätze, sie ergänzen sich und erweitern den Radius für unsere Botschaften.“

Wie schon beim Gipfeltreffen der Veranstaltungsbranche im Februar, sollte von Wiesbaden ein Impuls ausgehen, der allen dabei hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die Innenstadt mit ihren Akteuren aus Kultur, Handel und Dienstleistungen hat in der Pandemie schwer gelitten, es geht auch hier um den Re:Start.

Kontakt

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill
  • Peter Krausgrill