RMCC und Kurhaus leuchten in den Farben des Friedens

Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden beteiligte sich an der #lightforpeace2022-Kampagne der Veranstaltungsbranche und setzte damit ein sichtbares Zeichen gegen Krieg in der Welt.

Die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH ist Teil der Kampagne #lightforpeace2022, mit der die Veranstaltungsbranche ein deutliches Zeichen gegen Krieg und für Frieden setzt. Am Donnerstag, 3. März, wurden das RheinMain CongressCenter (RMCC) und das Kurhaus Wiesbaden ab 20 Uhr für zwei Stunden in den Regenbogenfarben des Friedens erstrahlt. Initiiert wurde die Aktion von Verbandsinitiativen der Veranstaltungsbranche aus der Schweiz, Deutschland und Österreich. Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz betont:  

"Jedes Zeichen der Solidarität ist in diesen Tagen des Krieges immens wichtig. Indem wir in den Regenbogenfarben des Friedens leuchten, bringen wir unsere Solidarität mit den Menschen in der Ukraine auch öffentlich sichtbar zum Ausdruck".

Unter #lightforpeace2022 (Öffnet in einem neuen Tab) haben die teilnehmenden Veranstaltungshäuser und Eventlocations ihre Lichtinstallation auf ihren Social Media Kanälen mit Fotos und Videos geteilt. Damit setzte die Eventbranche, die sich klar gegen Aggression und Krieg positioniert, ein starkes und internationales Zeichen gegen Krieg und für ein klares Bekenntnis zum Frieden in die Welt. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • mike.s Photografie
  • mike.s Photografie
  • mike.s Photografie
  • mike.s Photografie