Medizin-Kongresse im RMCC

Medizin-Kongresse und medizinische Fachtagungen sind wichtige Bausteine bei der Vermarktung der Stadt als erfolgreichem Kongress-Standort und nehmen nach den pandemiebedingten Beschränkungen wieder Fahrt auf.

Medizin-Kongresse im RMCC.

Angesichts der aktuell nach wie vor niedrigen Inzidenzen können voraussichtlich in den kommenden Monaten Präsenzveranstaltungen im RheinMain CongressCenter (RMCC) durchgeführt werden; unter anderem werden im November im Rahmen der Fortbildungsreihe medupdate zwei Weiterbildungsveranstaltungen im RMCC durchgeführt. 

"Wir sind sehr glücklich, dass wir für das Jahr 2022 auch neue Medizinkongresse für die Stadt gewinnen konnten. So sollen im kommenden Jahr im Februar der Kongress 'Dermatologie kompakt & praxisnah' und im November die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin mit erwarteten rund 2000 Teilnehmern in Wiesbaden stattfinden", erläutert Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz, der mit Vorfreude auch der Begrüßung mehrerer tausend Internisten, die vom 30. April bis 3. Mai 2022 den Internistenkongress der Deutschen Gesellschaft für Medizin (DGIM) im RMCC besuchen sollen, entgegensieht. "Medizinische Kongresse tragen wesentlich zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Wiesbaden bei", betont Franz, der die positiven Effekte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den lokalen und regionalen Handel, die Hotellerie und die Gastronomie hervorhebt.    
                                 
"Wir führen derzeit intensive Gespräche mit weiteren medizinischen Gesellschaften und sind zuversichtlich, dass das RMCC im kommenden Jahr bei einer Vielzahl renommierter Medizin-Fachtagungen die Veranstalter als attraktives Kongress- und Tagungszentrum überzeugen wird", sagt Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH. Die zentrale Lage und gute Erreichbarkeit der Landeshauptstadt sind Pfunde, mit denen Wiesbaden gerne wuchert. Und mit Erfolg, wie die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) und der Bundesverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) mit ihren Buchungen bestätigen. Die Veranstalter der Tagung "Dermatologie kompakt & praxisnah" mit rund 1.000 Teilnehmern attestieren dem Veranstaltungsort Wiesbaden eine "hohe Attraktivität".

Neues Format gefunden

Auch Martin Michel, Geschäftsführer von der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH war hochzufrieden: „Einfach ein gutes Gefühl, wieder Menschen dabei zu sehen, wie sie zusammenstehen und miteinander reden. Das hat uns die letzten Monaten bitter gefehlt.“ Kommunikation sei das Lebenselexier, um Krisen zu bewältigen und neue Perspektive zu entwickeln. Wiesbaden als Kongress-Destination mit dem nagelneuen RheinMain CongressCenter bietet dafür alles, auch mediale Bedingungen.

„Wir haben ein Format gefunden, Menschen vor Ort und online zusammenzuführen, um Probleme zu besprechen, die alle betreffen. Nach dem Veranstaltungs- und Innenstadtgipfel sind weitere Themen zu Zukunftsthemen denkbar, so beispielsweise zum Thema Verkehr, Kultur, Digitalisierung. Präsenzveranstaltung und Stream sind keine Alternativen und Gegensätze, sie ergänzen sich und erweitern den Radius für unsere Botschaften.“

Wie schon beim Gipfeltreffen der Veranstaltungsbranche im Februar, sollte von Wiesbaden ein Impuls ausgehen, der allen dabei hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die Innenstadt mit ihren Akteuren aus Kultur, Handel und Dienstleistungen hat in der Pandemie schwer gelitten, es geht auch hier um den Re:Start.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • wiesbaden.de / Foto: Peter Krausgrill